Seiteninhalt


"Mein Wildgarten" - Lesung mit Meir Shalev

Im Rahmen des diesjährigen Literatursommers Schleswig-Holstein mit dem Länderschwerpunkt Israel liest der israelische Schriftsteller Meir Shalev aus seinem aktuellen Buch "Mein Wildgarten".

24.07.2018
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Vortragssaal der Stadtbibliothek
Süderhofenden 40
24937 Flensburg
Karte anzeigen

Telefon: 0461/85-2569
Fax: 0461/85-2254
Website besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren
6.00 €
ermäßigt 4.00 ¤

Um sein Haus im Norden Israels hat Meir Shalev einen Garten angelegt – mit lauter wilden Blumen, Sträuchern und Bäumen, die er liebevoll hegt und pflegt. Jede Pflanze, die heranwächst, jedes Tier, das ihm im Garten begegnet, löst Gedanken, Erinnerungen, Geschichten über Natur und Kulinarik, Geschichte und Gegenwart, Mensch und Kreatur, Liebe und Literatur aus. Ein Selbstporträt des Künstlers als Gärtner, voller Lebensweisheit und Humor.

Der Autor liest auf Hebräisch, den Text übersetzt Avi Bolotinsky ins Deutsche. Die deutschen Texte liest Werner Klockow vom SchauspielKiel.

 

Meir Shalev, geboren 1948 in Nahalal in der Jesreel-Ebene, studierte Psychologie und arbeitete viele Jahre als Journalist, Radio- und Fernsehmoderator. Er ist einer der bekanntesten und beliebtesten israelischen Romanciers und erhielt 2006 den Brenner Prize, die höchste literarische Auszeichnung in Israel. Als interessante Schriftstellerpersönlichkeit positioniert er sich auch journalistisch zur gegenwartigen Lage in Israel. Er schreibt regelmässig Kolumnen für die Tageszeitung ›Yedioth Ahronoth‹. Meir Shalev lebt in Nord-Israel.

 

Die Lesung findet in Kooperation mit dem Literaturhaus SH in Kiel statt.